News Detail

EBIT im dritten Quartal 2022|23 mit 39,1 Mio. € deutlich höher als erwartet Ad-Hoc

Positive Konzern-EBIT-Guidance für das volle Geschäftsjahr 2022|23 wird bestätigt

Datum: 14.12.2022

Das Konzern-EBIT (Ergebnis der Betriebstätigkeit) der AGRANA Beteiligungs-AG fiel im dritten Quartal 2022|23 (1. September bis 30. November 2022) mit 39,1 Mio. € höher als erwartet aus (Q3 2021|22: 31,2 Mio. €). Treiber für die deutliche Ergebnisverbesserung in den letzten drei Monaten war insbesondere eine stärkere Performance in den Geschäftsbereichen Zucker und Fruchtsaftkonzentrate.

In den ersten drei Quartalen 2022|23 (1. März bis 30. November 2022) erzielte AGRANA ein operatives Ergebnis von 121,6 Mio. € (Q1-3 2021|22: 68,7 Mio. €) und ein EBIT von 50,2 Mio. € (Q1-3 2021|22: 76,0 Mio. €). Die Umsatzerlöse betrugen 2.742,5 Mio. € (Q1-3 2021|22: 2.169,6 Mio. €).

in Mio. €

Q3 2022|23

Q3 2021|22

Q1-3 2022|23

Q1-3 2021|22

Umsatzerlöse

950,2

745,2

2.742,5

2.169,6

Operatives Ergebnis

35,1

27,7

121,6

68,7

Ergebnisanteil von Gemeinschaftsunternehmen1

4,1

3,5

17,6

9,6

Ergebnis aus Sondereinflüssen

-0,1

0,0

-89,02

-2,3

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT)

39,1

31,2

50,2

76,0

1 Ergebnisanteil von Gemeinschaftsunternehmen, die nach der Equity-Methode bilanziert werden
2 Inklusive Asset- und Goodwill-Wertminderung im Segment Frucht im Q2 2022|23

Die Guidance eines sehr deutlichen Anstieges (mehr als +50 %) beim Konzern-EBIT für das volle Geschäftsjahr 2022|23 wird trotz der Wertminderung in der Cash-Generating-Unit Frucht im zweiten Quartal bestätigt (EBIT 2021|22: 24,7 Mio. €). Beim operativen Ergebnis wird mit einem deutlichen Anstieg (mehr als +10 % bis +50 %) gerechnet (Operatives Ergebnis 2021|22: 86,5 Mio. €).

Der Prognose liegen die Annahmen zugrunde, dass der Krieg in der Ukraine regional begrenzt bleibt, die physische Versorgung mit Energie und Rohstoffen gewährleistet ist und die insbesondere im Rohstoff- und Energiebereich deutlich gestiegenen Preise in angepassten Kundenkontrakten weitergegeben werden können.

Weitere Details zum Geschäftsverlauf in den ersten drei Quartalen 2022|23 und nähere Informationen zu den einzelnen Segmenten veröffentlicht der Konzern wie geplant am 12. Jänner 2023.

Download Ad-Hoc-Mitteilung